Navigation überspringen

Unsere Leistungen der Logopädie

Wer braucht eine logopädische Behandlung?

In unserer Praxis und auf Hausbesuchen untersuchen und behandeln wir Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, die organisch oder funktionell verursacht werden.

Nachfolgende Personen können betroffen sein:

  • Säuglinge und Kleinkinder mit angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich, mit zentralmotorischen Körperbehinderungen oder angeborenen Hörstörungen.

  • Kleinkinder und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Aussprache oder Lese-Rechtschreibschwierigkeiten.

  • Kinder und Jugendliche mit Kiefer- und Zahnfehlstellungen in der Vor- und Nachsorge kieferorthopädischer Maßnahmen.

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Redeflussstörungen z. B. Stottern.

  • Jugendliche und Erwachsene mit Schädel- und Hirnverletzungen z. B. nach Verkehrsunfällen.

  • Erwachsene mit internistischen und neurologischen Erkrankungen z. B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose.

  • Berufstätige mit hoher stimmlicher Belastung wie Erzieher/innen, Lehrer/innen und Call Center Agents

Wie bekomme ich eine logopädische Behandlung?

Die Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Die logopädische Behandlung muss von einem Arzt verordnet werden und erfolgt in Einzel- oder Gruppentherapie. Hilfsmittel für die Verordnung sind die sogenannten Heilmittelrichtlinien. Hierin sind, je nach Störungsbild, Therapiefrequenz und Höchstdauer geregelt.

In Einzelfällen ist auch die Verordnung von Hilfsmitteln, z. B. elektronischen Kommunikationsgeräten möglich. In diesen Fällen zählen zur logopädischen Behandlung auch die individuelle Anpassung des Gerätes, sowie das Gebrauchstraining für Patienten und deren Angehörige.

Welche Ziele hat eine logopädische Behandlung?

Die Patientin / der Patient soll eine individuell befriedigende Kommunikationsfähigkeit erreichen. Das kann die Schulfähigkeit eines Kindes oder die Wiedererlangung der Berufsfähigkeit eines Erwachsenen sein.

Logopädische Therapie gliedert sich in verschiedene Zielbereiche:

  • Wahrnehmung (taktil, kinästhetisch, auditiv, visuell)

  • Atmung

  • Haltung / Tonus

  • Sprech- / Schluckmotorik

  • Artikulation / Lautbildung

  • Phonation

  • Sprechablauf

  • Sprachverständnis

  • Sprachproduktion

  • Lesen / Schreiben

  • Störungsspezifische kognitive Leistungen

  • Störungsspezifische Krankheitsverarbeitung

  • Kommunikationsfähigkeit

  • Hilfsmittelversorgung, -anpassung, -schulung

Zusätzliche Angebote

Neben der Behandlung klassischer logopädischer Störungen bieten wir Ihnen zudem die

  • Therapie bei Lese-Rechtschreibstörungen und / oder Dyskalkulie

  • Allgemeine Sprachförderung

  • Stimm- und Kommunikationstraining

  • Seminare und Mitarbeiterschulungen

  • Entspannungstraining

  • Marburger Konzentrationstraining